Quelle: Bürgerverein Anrath e.V. | www.buergerverein-anrath.de | Stand: 17. Jan. 2016

1000 Jahre Anrath

Obwohl das Festjahr nunmehr beendet und die nachfolgend aufgeführten Termine überholt sind, möchten wir diese Seite als Dokumentation über den Ablauf des Festjahres 2010 und Nachschlagmöglichkeit bestehen lassen.

Ausstellung historischer Fotos

Die Anrather Einzelhändler präsentieren in ihren Schaufenstern historische Anrather Bilder und Fotos.
Termin: Sonntag, 14.4.- Sonntag, 18.4.

Ausstellung „1000 Jahre Anrath“

Eine Ausstellung des Stadtarchivs Willich in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Anrath in der Anrather Josefshalle

1000 Jahre Anrath, das sind 1000 Jahre voller bewegender Ereignisse, Epochen des Wohlstands, aber auch des Krieges und der Krisen - 1000 Jahre, die aus einer kleinen Rodung einen lebhaften Ort mit rund 11.000 Einwohnern machten.

Die Ausstellung in der Josefshalle nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte Anraths, beginnend mit den Anfängen im Mittelalter und endend in der Gegenwart. Dabei begegnen wir dem Heiligen Heribert als Begründer der Pfarre, den Bauern und Webern, die über Jahrhunderte hinweg das Bild der Gemeinde prägten, dem begnadeten Rembrandt-Schüler Lambert Doomer, den Franzosen und Preußen, den Industriellen Jakob Krebs und Hermann Lange, die den Ort aus seiner tiefsten Krise herausführten.

Wir beschäftigen uns mit der NS-Zeit, dem Schicksal der Anrather Juden, der Ansiedlung von Flüchtlingen und Vertriebenen und natürlich auch mit der Kommunalen Neugliederung, die aus der Gemeinde Anrath einen Stadtteil von Willich machte.

Austellungseröffnung: 6. Mai, 18:00h
Öffnungszeiten:
dienstags - freitags 17:00-19:00h
samstags, sonntags und feiertags 11:00-17:00h
Montag Ruhetag
Die Ausstellung läuft bis zum 30 Mai.

Ortsführungen

(Alle angebotenen Führungen sind kostenlos; aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitte um telefonische Voranmeldung bei dem jeweils angegeben Führer)

Straßennamen Anrather Persönlichkeiten

Ortsführung von Karla Meiendresch (Anmeldung unter Tel. 3222); geplante Dauer ca. 2,5 Stunden (inkl. einer Pause Ecke Jakob-Krebs-Str./Auf dem Sand)
Nach einer kurzen Einführung mit Informationen über den Flecken Anrath und die Bengdpforte geht der Weg über die Straßen, die nach Anrather Persönlichkeiten benannt sind.
Termine:
Samstag 17. April, 10:00h
Samstag 25. September, 10:00h
Treffpunkt jeweils auf dem Martinsplatz

Park und Friedhöfe

Ein Spaziergang, geführt von Annemarie Rüther (Anmeldung unter Tel. 3155), geplante Dauer ca. 2 Stunden.
Es wird über die alte Anrather Kirchhof- und Friedhofkultur berichtet und erzählt, wie der alte Friedhof an der Neersener Straße langsam zum „Theodor-Heuß-Park“ umgestaltet wurde; dabei gehen wir über schöne Wege zum neuen Friedhof, der 1926 eingeweiht wurde; auch hier gibt es während eines Rundganges einiges zu erzählen.
Wieder durch den Park geht es zurück zum Ausgangspunkt und immer noch gibt es Erzählungen über die Geschichte Anraths.
Termine:
Freitag 23. April, 18:00h
Freitag 21. Mai, 18:00h
Freitag 25. Juni, 18:00h
Freitag 30. Juli, 18:00
Freitag 20. August, 18:00
Freitag 17. September, 18:00h
Freitag 22. Oktober, 17:00h
Treffpunkt jeweils am Parkplatz des Lise-Meitner-Gymnasiums an der Neersener Straße.

Offene historische Häuser

Führung von Christa Nuhsbaum (Anmeldung unter Tel. 1852); geplante Dauer ca. 2 Stunden.
Eine Führung der etwas besonderen Art. Die Häuser können während der Führung von innen teilbesichtigt werden; währenddessen wird über die Geschichte der Häuser berichtet.
Termine:
Freitag 18. Juni, 17:30h
Samstag 19. Juni, 17:30h
Treffpunkt jeweils auf dem Kirchplatz vor der Volksbank

Anrath im Quadrat

Ortsführung mit dem Fahrrad, von Friedrich Kluth, geplante Dauer ca. 3-4 Stunden.
Die Führung verläuft auf einer rund 20 Kilometer langen Strecke rund um Anrath. An rund zwanzig Stationen gibt es Erläuterungen zu interessanten Bauwerken, landschaftlichen Besonderheiten, bemerkenswerten Persönlichkeiten und einiges mehr.
Eine rechtzeitige Voranmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt ist. Anmeldung unter Telefon 2199 oder an fkluth@t-online.de
Termine:
Mittwoch 16. Juni, 16:00h
Samstag 26. Juni, 16:00h
Freitag 23. Juli, 16:00h
Samstag 24. Juli, 16:00h
Treffpunkt jeweils am Parkplatz des Lise-Meitner-Gymnasiums an der Neersener Straße.

Der Flecken Anrath

Die Führung durch den historischen Marktflecken Anrath soll verdeutlichen, wie Lage und Verlauf der Befestigungsanlagen, bestehend aus Wall, Graben und den vier Dorftoren, einmal gewesen ist. Auf unserem Rundgang wird darüber hinaus Interessantes über Gebäude, Persönlichkeiten, Entwicklung des Gemeinwesens und vieles Andere mehr vermittelt.
Die Führungen dauern ca. 1,5-2 Stunden und werden wechselweise von Karla Meiendresch, Annemarie Rüther und Friedel Kluth durchgeführt (keine Anmeldung erforderlich).
Termine:
Samstag 3. April, 10:00h
Samstag 1. Mai, 10:00h
Freitag 14. Mai, 18:00h
Samstag 5. Juni, 10:00h
Freitag 11. Juni, 18:00h
Samstag 3. Juli 10:00h
Freitag 16. Juli, 18:00h
Samstag 7. August 10:00h
Freitag 27. August, 18:00h
Freitag 10. September, 18:00h
Samstag 18. September 10:00h
Samstag 9. Oktober 10:00h
Freitag 15. Oktober, 18:00h
Treffpunkt jeweils am Hauptportal der Johanneskirche

Schulen einst und heute

Das Anrather Schul-und Unterrichtswesen
Führung von Wolfgang Bongartz (Tel. 2581), geplante Dauer ca. 2 Stunden.
Nach einer kurzen Einführung in das das Schulwesen in alter Zeit folgt ein Rundgang entlang der folgenden Stationen:
- die alte Schule neben der Kirche
- „Schulbereich Allee“
- die alte Mädchenschule
- evangelische Schule / Gemeinschaftsgrundschule
- Lise-Meitner-Gymnasium
- Johannesschule
- kath. Grundschule
- kurzer Hinweis auf die Schule Clörath
- ggfs. Rundgang in einem der Schulgebäude
Termine:
Samstag 8. Mai, 11:00h
Freitag, 1. Oktober, 16:00h
Treffpunkt am Hauptportal der Johanneskirche

1000 Jahre Anrath



Zufallsbilder: